AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen paylake bookings gmbh

 

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

Über unsere Online-Plattform auf carphotel.com und/oder carphotel.at stellen wir (paylake bookings gmbh und seine Partner, kurz: Paylake) den Besitzern von Gewässern oder deren Partnern (kurz: Seebetreiber) eine Möglichkeit zur Verfügung, ihre Produkte und Services bewerben, verkaufen, vermarkten und/oder zur entgeltlichen Nutzung anbieten können (sofern anwendbar). Die Besucher unserer Plattform (kurz: Kunden) können unsere Services nutzen und Produkte/Dienstleistungen erwerben, sich informieren oder Reservierungen/Buchungen vornehmen.

Wir  treten dabei als Vermittler auf (ausgenommen unser Webshop wo wir Produkte direkt verkaufen).. Der Vertrag kommt zwischen Kunden und Partnern zustande. Paylake bookings gmbh bietet keinerlei Reiseservices an.

 

 

Sämtliche Informationen, die wir für den Auftritt des Seebetreibers im Web verwenden sowie für die Erbringung  unserer Dienstleistungen erforderlich sind, basieren auf den Informationen, die uns von den Seebetreibern zur Verfügung gestellt werden.

Die Seebetreiber, die ihre Gewässer auf unserer Plattform vermarkten und bewerben, haben uns alle angezeigten Informationen selbstständig zur Verfügung gestellt. Inhaltliche Änderungen der veröffentlichten Informationen können vom Betreiber jederzeit veranlasst werden. Die Seebetreiber sind für die Inhalte und die Änderungen allein verantwortlich. Raten/Gebühren/Preise, die Verfügbarkeit, Richtlinien und Geschäftsbedingungen und andere wichtige Informationen, die auf unserer Webseite aufgeführt sind, müssen aktiv von unseren Partnern aktualisiert werden.

Obwohl wir sehr sorgfältig und gewissenhaft vorgehen, können wir weder überprüfen noch gewährleisten, dass alle vom Seebetreiber übermittelten Informationen aktuell, richtig und vollständig sind.. Der Seebetreiber bleibt stets für die Vollständigkeit und Richtigkeit der veröffentlichten Informationen (einschließlich der Raten/Preise/Gebühren, Richtlinien & Geschäftsbedingungen und Verfügbarkeiten) verantwortlich. Eine diesbezügliche Haftung durch Paylake ist ausgeschlossen.

Die Online-Plattform und die Services teilen sich in unterschiedliche Bereiche auf.

Information: Wir bieten für unsere Kunden kostenlose Informationen rund um das Thema Fischen an. Dabei gibt es eine Übersicht über Fischereigelegenheiten, aber auch Weiterleitungen zu Inhalten von externen Seiten.

Buchungen: Die Seebetreiber bieten zeitlich begrenzte Fischgelegenheiten für deren private Gewässer an und Kunden können dieses Angebot nutzen. Dabei werden Plätze zuerst reserviert und anschließend vom Seebetreiber bestätigt bevor es zu einer Zahlung kommt. Die Reservierungen/Buchungen sind nur für einen definierten Zeitraum möglich und sind nicht dauerhaft. 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen und spezifische Geschäftsbedingungen

Neben unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen die hier zu lesen sind, haben Seebetreiber die Möglichkeit eigenständige AGB’s zu verfassen und zur Verfügung zu stellen. Wir übernehmen keine Haftung für deren AGB’s. Neben allgemeinen Themen können in den AGB’s auch Regeln bezüglich der Seenutzung, Verhalten am See etc. beschrieben werden. Kunden müssen diese Regeln und Bedingungen der Seebetreiber ebenfalls zwingend akzeptieren, bevor eine Buchung erfolgen kann.


Kunden sind verpflichtet alle Anweisungen der Seebtreiber zu befolgen. Ein Kunde, der Anweisungen/Vorschriften missachtet, kann vom Seebetreiber des Gewässers verwiesen werden. Eine Kostenrückerstattung ist in diesem Fall nicht möglich. Alle aufgrund einer solchen Verfehlung resultierenden Kosten trägt der Kunde.

 

Buchung

 

Wir übernehmen keine Haftung oder Verantwortung für jegliche Kommunikation mit den Seebetreibern, insbesondere im Zusammenhang mit Buchungen, über unsere Plattform. Wir können nicht garantieren, dass Anfragen oder eine Kommunikation von dem Seebetreiber gelesen/erhalten/erfüllt/ausgeführt/akzeptiert werden.

Mit der Buchung bei einem Seebetreiber akzeptieren Sie die Buchungsbestimmungen des Seebetreibers (etwa in Bezug auf Stornierungen) sowie alle zusätzlichen für die buchungsmäßige Nutzung geltende Bestimmungen und Bedingungen des Seebetreibers. Diese werden gesondert bei der Buchung angezeigt und müssen vorab bestätigt werden. Sollte der Link nicht funktionieren oder fehlerhaft sein, müssen Sie den Seebetreiber direkt kontaktieren Die Kontaktinformationen stehen auf der Plattform zur Verfügung.

Bei verspäteter Anreise  empfehlen wir, den Seebetreiber unverzüglich zu informieren, so dass dieser weiß, wann mit Ihrer Ankunft zu rechnen ist und um eine Stornierung oder die Berechnung einer Gebühr für Nichterscheinen zu vermeiden. Wir übernehmen keine Haftung oder Verantwortung für die Folgen einer Verspätung und den damit verbunden Folgen.

 

Buchungsablauf

Unser Buchungssystem sieht vor, dass Buchungen vorab vollständig zu bezahlen sind. Sie erstellen zuerst eine Reservierungsanfrage. Die tatsächliche Buchung kommt jedoch erst durch die Bestätigung der Reservierungsanfrage durch den Seebetreiber und durch die Bezahlung der vereinbarten Entgelte, Gebühren und der etwaigen Kaution zustande. Der Seebetreiber kann eine Reservierung ohne Angabe von Gründen ablehnen. Nach der Bestätigung durch den Seebetreiber erhalten die Kunden ein E-Mail mit der Zahlungsaufforderung. Sobald die Zahlung erfolgt, erhalten die Kunden eine Bestätigung über die erfolgreiche Buchung. Diese dient als Bestätigung gegenüber dem Seebetreiber und ist daher dringend mitzuführen.

Die Buchung im Detail

Nach dem Absenden des Buchungsformulars erhalten Kunden zeitnah eine E-Mail über die gestellte Reservierungsanfrage – Die Bestätigung der Reservierungsanfrage wird daraufhin binnen 7 Tagen (spätestens am Tag vor der Anreise) versendet, sofern diese vom Seebetreiber akzeptiert wird. Im Falle einer Ablehnung erfolgt ebenfalls eine Benachrichtigung via E-Mail.

Die E-Mail mit der Bestätigung der Reservierungsanfrage enthält die Aufforderung der Zahlung (inklusive Link für die Bezahlung) Damit die Buchung rechtswirksam zustande kommt, müssen – neben der Zahlung – alle Daten korrekt angegeben werden. Wir haften nicht für falsche oder falsch geschriebene Angaben wie E-Mail-Adressen, Kontaktdaten, Telefonnummern, Bankdaten oder Kreditkartennummern und haben keine Verpflichtung, diese zu überprüfen.

Kunden haben nach Einlangen der Reservierungsbestätigung und der damit einhergehenden Zahlungsaufforderung 8 Tage Zeit, um die Zahlung durchzuführen. Die Überweisung muss allenfalls spätestens einen Tag vor dem Anreisetag am Konto des Seebetreiber valutiert sein. Versäumt ein Kunde nach der Bestätigung durch den Seebetreiber die Zahlung fristgerecht durchzuführen, so verfällt die Bestätigung der Reservierungsanfrage automatisch. Es obliegt dem Seebtreiber ob dieser in diesem Fall in Kontakt mit dem Kunden treten möchte oder nicht.

 

Kaution

In einigen Fällen verlangt der Seebetreiber eine Kaution bei der Buchung. Diese Option wird bei der Buchung angezeigt. Die Kaution wird hinterlegt und dient der Deckung etwaiger Schäden.

Die Kaution wird gemeinsam mit der Buchungsbetrag von uns an den Seebetreiber weitergeleitet. Darüber hinaus haben wir keinen Einfluss auf die Bedingungen für die Rückerstattung dieser Kaution. Sämtliche Ansprüche resultierend aus der Hinterlegung einer Kaution sind direkt an den Seebtreiber zu richten bzw. mit diesem abzuklären.

Die Kaution wird binnen einer vom Seebetreiber festgelegten Zeit (sind den AGB’s des Seebetreibers zu entnehmen) nach der Abreise an den Kunden zurück überwiesen. Die Höhe der Rückzahlung kann reduziert werden, wenn Regeln am See missachtet oder der Angelplatz in einem entsprechend schlechtem Zustand verlassen wurde (Müllablagerung, zerstörte Teile der Anlage, etc.). Für Klärungen der Details und den Gründen einer etwaigen geringfügigen Rückzahlung ist Kontakt mit dem Seebtreiber aufzunehmen. Wir haben keinerlei Verantwortung oder Mitspracherecht bei der Höhe und der Rückzahlung der Kaution. Wir treten lediglich als Vermittler auf und folgen den Anweisungen der Seebtreiber. Streitigkeiten über die Gründe einer reduzierten Auszahlung sind ausschließlich unter den beiden Parteien (Kunde und Seebtreiber) zu regeln.

 

Zahlung

Der Zahlungsprozess erfolgt sicher über einen externen Zahlungsabwickler.

Kunden selbst tragen Risiko und Gefahr für Zahlungsverzug, falsche Bankdaten, falsche/ungültige Debit- oder Kreditkarteninformationen oder ungenügende Kontodeckung. Dem Kunden steht in diesen Fällen gegenüber Paylake keinerlei Anspruch auf Erstattung des im Voraus gezahlten Betrags zu. Sofern der Seebetreiber in seinen Zahlungs- und Stornierungsrichtlinien eine Erstattung vorsieht, hat sich der Kunde direkt an den Seebetreiber zu wenden.

 


Stornierungen

Je nach Seebetreiber und gebuchtem Gewässer können die Stornierungsbedingungen variieren. Sollten keine expliziten Stornierungsbedingungen seitens des Seebetreibers bestehen, so behalten unsere nachstehenden allgemeinen Stornobedingungen Gültigkeit.

Wurde die Reservierungsanfrage durch den Seebtreiber bestätigt, so hat der Kunde innerhalb der oben genannten Frist zur Zahlungsdurchführung die Möglichkeit, kostenlos zu stornieren bzw. die Einzahlung zu verweigern. Nach erfolgter Zahlung besteht keine Möglichkeit mehr die Buchung zu stornieren bzw. Teile des bezahlten Betrages zurück zu bekommen.

 

Gruppen

Wir die Buchung einer Gruppe von einer Person getätigt, so wird diese Person, dem Seebetreiber bei der Buchung namhaft gemacht. Diese Person ist in weiterer Folge Adressat der Buchungsbestätigung und der Zahlungsaufforderung. Sämtliche weitere Besonderheiten in Zusammenhang mit einer Gruppenbuchung/-reservierung sind mit dem Seebtreiber zu klären.

 

Änderungen der Buchung
Der Kunde kann durch eine andere Person ersetzt werden, sofern dieser Wunsch rechtzeitig dem Seebetreiber mitgeteilt wird. Dazu muss ein Antrag spätestens 3 Tage vor der Anreise eingereicht werden. Der Antrag kann dabei via E-Mail oder Telefon direkt an den Seebetreiber übermittelt werden. Der Seebetreiber kann diese Änderung jedoch ohne Angabe von Gründen zurückweisen. Erst durch eine Bestätigung durch den Seebetreiber wird eine solche Änderungen in der Person des Kunden akzeptiert.


Notwendige Dokumente
Bei der Anreise müssen Kunden im Besitz der folgenden Dokumente sein: ein gültiger amtlicher Lichtbildausweis, sowie die Bestätigung für die Zahlung. Etwaige andere notwendige Dokumente sind den Bedingungen des jeweiligen Seebetreibers zu entnehmen. Bei ausländischen Gewässern müssen Kunden selbst dafür Sorge tragen, dass alle entsprechenden Informationen eingeholt und alle erforderlichen Dokumente mitgeführt werden.
Für fehlende Dokumente kann Paylake nicht haftbar gemacht werden.


Änderungen der Buchung
Die Seebetreiber haben uns versichert, bei Änderung der gebuchten Leistung (andere Plätze, abweichende Anfahrtszeiten etc.) die Kunden umgehend zu informieren.


Haftung und Nichterfüllung der Leistung
Da wir selbst als Vermittler auftreten, haften wir lediglich für Mängel in der Abwicklung. Sollte demnach während der Abwicklung ein Mangel auftreten, so wird paylake bookings gmbh für eine Entschädigung sorgen. Eine Haftung für Schäden aus der Abwicklung ist mit der bezahlten Buchungssumme begrenzt.

Bei Mängeln oder Nichterfüllung des Leistungsversprechens seitens des Seebetreibers, sind die Kunden angehalten, sich direkt mit dem Seebtreiber in Verbindung zu setzen und die Probleme zu klären. Wir übernehmen keinerlei Haftung oder Schadensersatz für mangelnde Leistung der Seebetreiber. 

 


Beschwerden
Auch wenn wir uns Bemühen, kann es zu Beschwerden kommen. Dabei ist zu unterscheiden, ob sich die Beschwerde an die Abwicklung, sprich Buchung oder an den Seebtreiber richtet. Wir sind für den Buchungsprozess und für die zur Verfügungstellung der Informationen zuständig. Der Aufenthalt vor-Ort, die Einhaltung der Regeln und Gesetze am See, sowie sämtliche Kommunikation zwischen Seebtreiber und Kunde entzieht sich dem Zuständigkeitsbereich von paylake bookings gmbh und muss daher direkt mit dem Seebetreiber geklärt werden. Sofern es sich nicht eine Beschwerde bezüglich der Buchungsabwicklung handelt, sind Beschwerden direkt beim Seebetreiber zu hinterlegen. Ohne eine schriftliche Beschwerde hat der Kunde keinen Anspruch auf eine eventuelle Entschädigung, in welcher Form auch immer. Eine Beschwerde über paylake bookings muss spätestens 4 Wochen nach dem Abreistag schriftlich bei paylake bookings eingereicht werden.


Höhere Gewalt
paylake bookings gmbh kann nicht für höhere Gewalt wie Naturkatastrophen, Pandemien, Terroranschläge usw. haftbar gemacht werden. Dies gilt auch für den Betrieb der Server für die Plattform und die anhängige Infrastruktur.

AGB’s Shop 

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat;

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (paylake booking gmbh, Kriechbaum 59, 4284 Tragwein, Österreich, Tel: +43 720 XXX, E-Mail: office@carphotel.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, werden wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

 

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

 

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Liefergebiet

Bestellungen über den Onlineshop können innerhalb von EU-Ländern zugestellt werden. Zusätzliche Länder werden auf der Webseite gelistet.

 

Lieferzeit

Paylake bookings gmbh liefert an jede Adresse in der EU, entweder per Spedition oder per Paketdienst. Für Speditionslieferungen gelten die AGB’s der beauftragten Spedition. Für die Richtigkeit der bekanntgegebenen Daten ist der Besteller verantwortlich, paylake bookings trifft keine Nachforschungspflicht. Kleinsendungen werden dem Kunden mittels Paketdienst zugestellt. Die Lieferzeit variiert je nach Lieferland. Im Regelfall beträgt die Lieferzeit zwischen 3-14 Werktage, wobei der Samstag nicht als Werktag zählt. Bei Paketlieferungen ist es nicht möglich, einen Liefertermin und Lieferzeitfenster während des Bestellprozesses auszuwählen.

 

Preise

Die von paylake bookings gmbh angegebenen Preise sind Bruttoverkaufspreise. Im Preis ist die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten.

 

Lieferkosten

Die tatsächlich anfallenden Lieferkosten werden vor Abschluss des Bestellvorgangs in der Bestellübersicht und im Einkaufswagen bei Eingabe der Postleitzahl aufgezeigt. Wählt der Kunde als Lieferart den Versand an eine von Ihm genannte Lieferadresse, sind die Versandkosten, die im Webshop bei der Ware und beim Bezahlen der Ware angezeigt werden, von Ihm zu tragen. Handelt es sich um Unternehmer, dann erfolgt die Lieferung der Ware auf Ihre Gefahr. Bei einem Versand außerhalb der EU informieren Sie sich bitte im voraus über die Höhe der Lieferkosten.

 

 


Für alle von paylake bookings gmbh angebotenen Services gilt österreichisches Recht. Gerichtsstand ist das sachlich zuständige Gericht in Linz.

Kontakt

Für Beschwerden, Anregungen oder in Notfällen gelten die untenstehenden Kontaktdetails.


paylake bookings gmbh

Kriechbaum 59

4284 Allerheiligen im Mühlkreis

Österreich

Tel.: +43720 516751

E-Mail: office@carphotel.com

Firmenbuchnummer: FN 533735 f

Umsatzsteuerident.-Nr.:  ATU75557746

Bankverbindung

Sparkasse Pregarten-Unterweißenbach AG

IBAN: AT36 2033 1010 0001 8364

BIC: SPPRAT21XXX